BAG-Entscheidung: Kein Lohnanspruch geringfügig Beschäftigter bei einer „Corona-Lockdown“-bedingten vorübergehenden Schließung des Betriebs

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in einem Urteil vom 13. Oktober 2021 (5 AZR 211/21) entschieden, dass Beschäftigte keinen Anspruch auf Lohnzahlung haben, wenn der Arbeitgeber seinen Betrieb in Folge eines staatlich verfügten allgemeinen „Lockdowns“ zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vorübergehend schließen muss.