DSK stellt DSGVO-Bußgeldkonzept vor

Eines der zentralen Themen in den Medien bei Einführung der DSGVO war die durch die Verordnung sehr stark erweiterte Möglichkeit der Verhängung von Bußgeldern bei Datenschutzverstößen. Art. 83 DSGVO setzt mit maximal 20 Millionen Euro oder 4 Prozent des weltweiten Vorjahresumsatzes eines Konzerns besorgniserregende Eckpunkte, ohne jedoch konkrete Vorgaben zur Berechnung bzw. Festsetzung zu machen.