Europe: COVID-19 Update – (New) Rules for Employers in Europe

COVID-19 infection rates are rising rapidly in many European countries. The situation in these countries varies dramatically and appears to be directly related to vaccination coverage. Several countries have reacted to the situation and have adjusted their legal framework. How are the governments of the individual countries dealing with the current situation and what regulations do employers have to comply with? What information is the employer allowed (and required) to process? What are the access restrictions in the workplace? In cooperation with our office in Paris, we will give you an overview of the new regulations with a focus on the situation in Germany and France; however, we will also refer to the latest developments in other European countries.

3-G-Regel am Arbeitsplatz und Homeoffice-Pflicht – was Arbeitgeber jetzt beachten müssen

Angesichts rapide steigender Infektionszahlen und eines starken Anstiegs der Belegung der Intensivbetten mit COVID-Patienten, hat die Bundesregierung in der vergangenen Woche harte Maßnahmen beschlossen, um die „vierte Welle“ zu brechen. Mit der gerade beschlossenen Änderung des Infektionsschutzgesetzes sind Arbeitgeber nun verpflichtet, die Einhaltung der 3-G-Regel am Arbeitsplatz zu kontrollieren und entsprechende Nachweise datenschutzkonform zu verarbeiten und zu speichern. Außerdem hat sich der Gesetzgeber für eine Neuauflage der Homeoffice-Pflicht entschieden. Wir sprechen über die konkrete Umsetzung der neuen Maßnahmen mit Ihnen.

Covid-19: Rückkehr an den Arbeitsplatz in Deutschland (Englischsprachiges Webinar)

Seit Mitte Mai wurden die durch die COVID-19-Situation in Deutschland auferlegten Beschränkungen schrittweise gelockert. Mehr und mehr Arbeitgeber öffnen ihre Büros wieder, und Arbeitnehmer kehren von ihrem Heimarbeitsplatz zurück, um in den Räumlichkeiten des Arbeitgebers zu arbeiten. Gleichzeitig werden die Reisebeschränkungen innerhalb Europas schrittweise aufgehoben und Geschäftsreisen wieder möglich gemacht. Diese Schritte zur Rückkehr an den Arbeitsplatz können eine Herausforderung für Arbeitgeber sein, die in der Verantwortung stehen, die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer während der Arbeit zu schützen und eine Verbreitung des Virus am Arbeitsplatz zu verhindern. In unserem Webinar geben wir Ihnen einen Überblick über die neuen Arbeitsschutzstandards des Bundesarbeitsministeriums EU-OSHA, die Aufhebung der deutschen Reisebeschränkungen, die bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz zu beachten sind, aber auch über Aspekte, die für Arbeitgeber zu berücksichtigen sind, die beschließen, die Möglichkeit für Arbeitnehmer, künftig von zu Hause aus zu arbeiten, zu erweitern. Zusätzlich informieren wir Sie auch über die jüngsten Entwicklungen der staatlichen Unterstützung, die Sie für Ihre Arbeitskräfte in Anspruch nehmen können.

Webinar: Covid-19 – Arbeitsausfall und Arbeitsrecht: Kurzarbeit und weitere Möglichkeiten, wie Arbeitgeber auf die aktuelle Situation reagieren können

In unserem Webinar möchten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu Arbeitsausfall und Entgeltfortzahlung im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise, die sich derzeit die meisten Unternehmen stellen, beantworten. So möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten der Einführung von Kurzarbeit geben, dem wohl wichtigsten Instrument, um sehr kurzfristig Personalkosten zu reduzieren. Darüber hinaus geht es um alle Fragen rund um (un-)bezahlte Freistellungen, Urlaubsanordnungen, alternative Arbeitsmöglichkeiten wie Homeoffice und was geschieht, wenn die Behörden Quarantäne oder Tätigkeitverbote anordnen. Auch Ihre Rechte als Arbeitgeber, wenn z.B. die Kinderbetreuung der Mitarbeiter nicht mehr funktioniert, nehmen wir in den Blick.

Wiederholungsveranstaltung – After-Work-Shop: Betriebliche Benefits – Mehr Brutto vom Netto

Aufgrund der großen Nachfrage nach unserem letzten Workshop findet eine Wiederholungsveranstaltung zum Thema „Betriebliche Benefits“ mit unserem Partner Ebner Stolz statt.

Der weiterhin anhaltende Fachkräftemangel und der zunehmende Wunsch von Mitarbeitern und Bewerbern nach individualisierten Arbeitsbedingungen prägen die Personallandschaft. Viele Unternehmen wollen verstärkt innovative, nachhaltige und umweltfreundlich Leistungen anbieten, um bereits beschäftigte Mitarbeiter zu binden und qualifizierte neue Mitarbeiter zu gewinnen. Ein Instrument hierfür ist die Gewährung betrieblicher Benefits, womit den Mitarbeitern mehr „Netto vom Brutto“ bleibt und gleichzietig die Attraktivität des Unternehmens gesteigert werden kann.