Aktuelle Rechtsprechung in Kürze: Keine Anrechnung eines vorherigen Praktikums auf Probezeit im Berufsausbildungsverhältnis

(Berlin)

23. Mai 2016

BAG, Urt. v. 19.11.2015 – 6 AZR 844/14

Die Dauer eines vorausgegangenen Praktikums wird auf die Probezeit eines späteren Berufsausbildungsverhältnisses nicht angerechnet.

Ein Berufsausbildungsverhältnis beginnt nach § 20 S. 1 BBiG zwingend mit einer Probezeit von mindestens einem Monat bis höchstens vier Monaten. Soll der Umstand berücksichtigt werden, dass beide Parteien sich bereits im Rahmen eines Praktikums kennengelernt haben, bleibt nur die Vereinbarung der Mindestprobezeit von einem Monat. Eine vertragliche Vereinbarung der Anrechnung eines Praktikums, die zu einer weitergehenden Reduzierung der Probezeit oder zum Wegfall derselben führt, ist nach § 25 BBiG nichtig.

Anja Becher  (Berlin)

Anja Becher ist als Fachanwältin für Arbeitsrecht im Berliner Büro von Ogletree Deakins tätig. Sie berät nationale sowie internationale Mandanten in allen Aspekten des deutschen individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Des Weiteren befasst sich Frau Becher regelmäßig mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen aus dem Bereich der betrieblichen Altersversorgung und der Arbeitnehmerüberlassung sowie mit Compliance rechtlichen Themen.

Sie vertritt Mandanten vor allen deutschen Arbeitsgerichten.

Vor ihrer Tätigkeit bei Ogletree Deakins war Anja Becher als Rechtsanwältin bei SammlerUsinger Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Leipzig sowie Berlin tätig und absolvierte 2013 bis 2014 ein Secondment in der deutschen Rechtsabteilung der ArcelorMittal Gruppe (Berlin).

Anja Becher berät Mandanten auch auf Englisch.