Dr. Ulrike Conradi

Managing Partnerin / Rechtsanwältin / Fachanwältin für Arbeitsrecht || Berlin

Dr. Ulrike Conradi wurde im Jahr 2015 Partnerin bei Ogletree Deakins Berlin. Seit 2019 ist sie Managing Partnerin des Berliner Büros von Ogletree Deakins.

Ulrike berät Unternehmen und den öffentlichen Sektor in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere bei Entlassungen, Umstrukturierungen, Fusionen und Übernahmen sowie Privatisierungen. Zu ihren Spezialgebieten gehört die Beratung beim Abschluss von Tarifverträgen mit Betriebsräten und Gewerkschaften, insbesondere bei Interessenausgleichsvereinbarungen und Sozialplänen, Massenentlassungen und Sozialleistungen sowie bei der Integration nach Fusionen und Harmonisierung der Arbeitsbedingungen.

Darüber hinaus ist Ulrike Expertin für Rentenrecht sowie für alle Vergütungs- und Leistungsfragen. Sie berät Arbeitgeber bei der Umsetzung, Änderung, Harmonisierung und Schließung von Betriebsrenten sowie bei Rentenanpassungen, der Übertragung von Pensionszusagen und Versorgungsanwartschaften.

Ulrike verfügt über besondere Erfahrung in Pensionsklagen. Im Jahr 2019 gelang ihr und ihrem Team ein Grundsatzsieg vor dem Bundesarbeitsgericht, der bestätigt, dass die Integration von Arbeitnehmern, die nach einer Fusion zu einem neuen Arbeitgeber wechseln, in die Altersversorgung des Käufers mit geringeren Leistungen erlaubt ist.

Sie hat mehrere Artikel zu arbeitsrechtlichen Themen veröffentlicht und hält regelmäßig Vorträge und leitet Seminare zu arbeitsrechtlichen Themen. Ulrike ist Gewinnerin des Client Choice Award 2018 in der Kategorie „Employment and Benefits“ für Deutschland.

Bevor sie zu Ogletree Deakins kam, arbeitete sie im Berliner Büro von Baker & McKenzie.

Ulrike Conradi spricht verhandlungssicher Englisch und Französisch.

 

Mehr über Dr. Ulrike Conradi
  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung eines internationalen Medienunternehmens bei einer Betriebsstillegung mit Massenentlassung, Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan vor einer tariflichen Schlichtungsstelle, Ausgestaltung einer Transfergesellschaft und Verhandlung Transfersozialplan, komplexe Fragen im Bereich des Betriebsverfassungsrechts und der betrieblichen Altersversorgung, insbesondere in Bezug auf Geltungsbereich und der Ablösung von Versorgungsordnungen; Beratung in Bezug auf europäischen Betriebsrat (2016).
  • Beratung eines internationalen Technologieunternehmens im Zusammenhang mit Betriebsspaltung, Teilbetriebsübergang (konzernintern) und Betriebsteilverlagerung; Verlagerung des Restbetriebs, Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan (2016).
  • Beratung eines Biotechnologieunternehmens bei Restrukturierung mit Personalabbau (2016).
  • Beratung eines internationalen Medizinprodukteherstellers bei Betriebsschließung und Betriebsverlegung (2016).
  • Beratung eines internationalen Technologieunternehmens bei Schließung eines Betriebs, Massenentlassung sowie der Restrukturierung weiterer Betriebe; Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan (2016).
  • Beratung eines internationalen Pharmaunternehmens bei der Restrukturierung mit Änderung der Produktepalette und von Vertriebsgebieten (2015).
  • Beratung eines Verlags bei Schließung und Neuausrichtung der betrieblichen Altersversorgung (2016)
  • Vertretung eines internationalen Technologieunternehmens in betriebsrentenrechtlichen Streitigkeiten vor dem Landesarbeitsgericht Stuttgart zur Ablösung von Versorgungsordnungen (seit 2014).

Ausbildung

  • Doktortitel (Dr. jur.), Universität Leipzig, 2000
  • 2. Staatsexamen,  , 1999
  • 1. Staatsexamen, Universität Freiburg, 1995
  • Diploma de Droit Francais, Universität Grenoble - Frankreich, 1993

Berufliche Aktivitäten

  • Mitgliedschaft beim Verband Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI e.V.)
  • Mitgliedschaft im Deutschen Anwaltverein (DAV/Berliner Anwaltsverein); Berliner Anwaltsverein
  • Mitgliedschaft beim Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum e.V.
  • Mitgliedschaft bei der aba – Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V.
  • Mitglied der International Bar Association (IBA)

Vorträge

  • Ogletree Deakins Event: Workplace Strategies 2019 - "Cross-Border Conundrums in Workplace Investigations" - Las Vegas - USA - April 2019
  • Vortrag beim Zentralverband Bäckereihandwerk - "Das neue Betriebsrentenrecht - Ein Überblick über die wesentlichen Neuerungen " - Berlin - April 2018
  • Ogletree Deakins Business Breakfast - "German Employment Law - The Challenges and how to overcome them" - London - UK - Februar 2018
  • Vortrag beim Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum e.V. - "Das neue Betriebsrentenrecht - Ein Überblick über die wesentlichen Neuerungen " - Berlin - Februar 2018
  • Ogletree Deakins Event: Corporate Counsel Exclusive - "Emerging Issues on Borders, Compliance, Data, and Elections for European Operations" - Boca Raton - USA - November 2017
  • Ogletree Deakins After-Work-Shop in Kooperation mit Ebner Stolz - "Das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) - Die wichtigsten Änderungen und ihre Auswirkung " - Berlin - Juni 2017
  • Ogletree Deakins Webinar - "Pay Equity: A European Perspective" - online - Juni 2017
  • Ogletree Deakins Event: Workplace Strategies 2017 - "A Tale of Two Cities . . . or Four or Ten: Best Practices For Structuring International Assignments" - San Diego - USA - Mi 2017
  • Ogletree Deakins After-Work-Shop - "Update Arbeitsrecht: Ausblick 2017 - Aktuelle Gesetzesänderungen und neueste Rechtsprechung " - Berlin - Dezember 2016
  • Ogletree Deakins Webinar - "German Works Councils - Fundamentals of German Employment Law" - online - Dezember 2016
  • Ogletree Deakins Event: Workplace Strategies 2016 - "Discrimination in the Global Workplace: Strategies for International Employers" - Chicago - USA - Mai 2016
  • Deutsche Anwaltverein e.V. (DAV) - "Betriebliche Altersversorgung - Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten" - Berlin - März 2016
  • Ogletree Deakins After-Work-Shop in Kooperation mit Ebner Stolz - "Betriebliche Altersversorgung - Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten" - Berlin - Mai 2015
  • Lexology Client Choice Award 2018 – Labor and Employment (2018) for Germany

Beiträge nach Dr. Ulrike Conradi